Führungsbahnen aus Turcite, Kupfer, Bronze und Federstahl:

Wir fertigen Führungsbahnen aus Turcite:
  • Turcite ist ein moderner Spezial-Kunststoff mit Metall-Einlagerung, reibungsarm und slip-stick-frei, und mit guten Notlauf-Eigenschaften (Trelleborg / ex Busak & Shamban)
  • Der Kunststoff muss sehr sorgfältig auf die vorgfräste Fläche geklebt werden.
  • Danach wird der Kunststoff mit dem gesamten Maschinenbett gefräst, gebohrt und geschliffen auf die endgültigen Maße.
  • Die Turcite-Oberfläche ist relativ weich und geeignet für die Führung von empfindlichen Bauteilen im 1/100-Bereich, ist aber gleichzeitig auch anfällig für Kratzer.
  • Im Bild sieht man die geschliffene Oberfläche mit zusätzlichen Ölnuten.
  • Wir fertigen Führungsbahnen aus Kupfer und Bronze:

  • Kupfer und Bronze sind klassische Werkstoffe, die eine optimale Kombination von Festigkeit, Notlaufeigenschaften und Kosten aufweisen.
  • Die Kupfer-Leisten können geschraubt oder geklebt werden. Insbesondere die geklebte Lösung besitzt eine hohe Scher-Festigkeit.
  • Nach der Montage wird das Kupfer mit dem gesamten Maschinenbett gefräst, gebohrt und geschliffen auf die endgültigen Maße.
  • Im Bild sieht man die fertig bearbeiteten Kupfer-Leisten.
  • Wir fertigen Führungsbahnen aus gespritztem Metall:

  • Bei engen Montage-Situationen ist die Montage von separaten Leisten oft nicht möglich. In diesen Fällen können wir Metall spritzen.
  • Das gespritzte Metall kann dann wieder normal gefräst, gebohrt und geschliffen werden auf die endgültigen Maße.
  • Um das Know-How unserer Kunden zu schützen können wir hierzu leider kein Foto zeigen.
  • Wir fertigen Führungsbahnen aus Federstahl:

  • Federstahl besteht aus einem Bandstahl, der eine besonders hohe Festigkeit von 1600-1800 N/mm2 aufweist.
  • Der Federstahl wird entweder eingeklemmt oder aufgeklebt, aufgrund der niedrigen Bauhöhe ist ein Aufschrauben unüblich.
  • Nach dem Aufkleben kann der Federstahl mit dem gesamten Maschinenbett auf fertige Maße geschliffen werden.
  • Aufgrund der hohen Härte ist eine weitere Bearbeitung des Federstahls aber schwierig und daher unüblich. Federstahl-Bahnen werden daher nicht von unten mit Öl versorgt.
  • Federstahl hat die höchste Härte und damit höchste Werte für Verschleissfestigkeit und Lebensdauer.
  • Andere Führungs-Systeme:

  • Parallel zu den 4 obengenannten Verfahren kann die Maschine auch über aufgeschraubte Linearführungen geführt werden (INA, Bosch, THK, etc.)
  • Bei Maschinenbetten aus besonderem Guss kann die Oberfläche auch induktiv gehärtet werden. Da große Maschinenbetten aber immer seltener aus Guss gefertigt werden, hat dieses Verfahren nur bei kleineren Serien-Maschinen eine Bedeutung.
  • Zur Startseite